Where communities thrive


  • Join over 1.5M+ people
  • Join over 100K+ communities
  • Free without limits
  • Create your own community
People
Repo info
Activity
Roland Zimmermann
@zimmerrol
Hi
Jöran Malek
@AliveDevil
Moin
Roland Zimmermann
@zimmerrol
Wie sieht jetzt das weitere vorgehen aus?
Jöran Malek
@AliveDevil
Erstmal arbeite ich an meiner Facharbeit und dann irgendwann muss ich die Netzwerkstrategien in der DLL einpflegen.
Jöran Malek
@AliveDevil
Ansonsten kannst du doch ein Proto-Layout für die Client-Anwendung machen (die Artist-Freundlich ist)
Vorhanden sein sollten: Neue Datei einfügen, Datei aktualisieren, Datei zurücksetzen, Datei-Kommentar einfügen (für neue Revision), Liste der Revisionen der Datei
und eventuell eine Vorschau der aktuellen Datei (da das meiste Bilder sein werden. Wenn kein Bild, dann keine Vorschau)
Roland Zimmermann
@zimmerrol
Uhm
Wie soll das eigentlich sortiert sein?
Kann dann jeder nutzer alle assets auflisten, oder wird das noch nach Gruppen oder ähnlichem gefiltert
Ich tippe auf ersteres, möchte aber lieber mal auf nummer sicher gehen
Jöran Malek
@AliveDevil
sortiert .. nach Pfad und gruppiert: eher nicht. Ich denke noch über ein Tag-System für einzelne Assets nach.
Jöran Malek
@AliveDevil
Roland Zimmermann
@zimmerrol
Okay, alles klar
Jöran Malek
@AliveDevil
Kannst gerne den Develop-Branch branchen zu Client oder so.
Roland Zimmermann
@zimmerrol
Uhm, ich hatte grade überlegt, ob man diese "Vorschau" nicht sogar etwas erweitern will
man könnte das ganze ja recht modular aufbauen, sodass man nach und nach vorschauen für bilder, audio-dateien, videos, verschiedene formate für 3d modelle etc. anbieten kann
ich schätze mal, dass das ja eigentlich kein besonders großer aufwand werden sollte - was hälst du davon?
Roland Zimmermann
@zimmerrol
btw: soll das framework von dem client wirklisch auf 3.5 stehen, oder kann ich das auf 4.5 hochsetzen?
Jöran Malek
@AliveDevil
war der client bei 3.5? Ich dachte, das wäre bei 4.5.

"Es wird das .NET Framework 3.5 in libAssetControl sowie in AssetControl.Unity verwendet.
Für erhöhte Kompatibilität mit Linux wird in AssetControl.Daemon das .NET Framework 4 verwendet.
AssetControl.Service sowie AssetControl dürfen mit .NET Framework 4.5 entwickelt werden."

libAssetControl: .NET 3.5
AssetControl.Unity: .NET 3.5
Daemon: .NET 4.0
Client: .NET 4.5
Service: .NET 4.5

Der modulare Aufbau ist eigentlich garnicht so schlecht.
Jöran Malek
@AliveDevil
Ich versuche mal ein paar Prototyp-Methoden einzubauen, sodass du eine ungefähre Ahnung hast, worauf du dich einstellen musst.
Jöran Malek
@AliveDevil
fürs erste sollte das reichen.
Ich mache demnächst noch assethistory.
Roland Zimmermann
@zimmerrol
Dumme Frage, aber: wofür gibt es einmal das Projekt "AssetControl" und einmal das Projekt "AssetControl.Client" -hab ich irgendwas m Projektaufbau nicht mitbekommen, oder ist das "AssetControl" doch unnötig und wird durch das "AssetControl.Client" ersetzt?
Jöran Malek
@AliveDevil
Moment ... dann habe ich mal wieder nicht mitgedacht. AssetControl == AssetControl.Client -.-
Mist.
AssetControl.Client soll eigentlich AssetControl sein.
Also ist AssetControl.Client unnötig.
Jöran Malek
@AliveDevil
Wenn du allerdings schon an AssetControl.Client gearbeitet hast, kannst du auch AssetControl obsolet machen und es wird später irgendwann von mir migriert werden.
Roland Zimmermann
@zimmerrol
kann ich nicht einfach das, was ich schon gemacht habe, in "AssetControl" migrieren und dann AssetControl.Client löschen?
Jöran Malek
@AliveDevil
kannst du auch machen
Roland Zimmermann
@zimmerrol
ok
Jöran Malek
@AliveDevil
Ich werde morgen Abend an AssetControl weiterarbeiten, sodass eine Grundlage für das Speichern und Abrufen von Assets durch die libAssetControl geliefert wird.
Zudem versuche ich - soweit möglich - erste Netzwerkinfrastrukturmaßnahmen zu treffen.