Where communities thrive


  • Join over 1.5M+ people
  • Join over 100K+ communities
  • Free without limits
  • Create your own community
People
Activity
    Dwza
    @Dwza
    Also mal zur Problematik:
    In der intelligenten suche gibt es einen block, der sitzt im normalen shopwareblock, der fügt einen "meinten sie" teil hinzu und im gleichen block auch das suchergebnis.
    Jetzt will ich was zwischen dem suchergebniss und dem "meinten sie" haben. Das geht nicht.... warum? weil alles in einem hersteller block ist. Ohne $smarty.block.parent oder so
    Ich sage nicht das generell was gegen eigene blöcke besteht... nur dann sollte der eigene content da rein und der rest in wieder in die regulären. was in diesem fall keinem schadet.
    Dwza
    @Dwza
    Also kann ich sagen, eigene Blöcke ja, aber immer mit dem Gedanken, danach kann einer kommen und was ändern wollen :smile:
    Pascal
    @pascalheidmann-bedarf
    Das was @Dwza schreibt. Wobei gerne auch bestehende Blöcke wieder verwendet werden können. Beispielsweise bei der Intelligenten Suche der Preis-Block, anstelle den selber 1:1 nachzubauen
    Dwza
    @Dwza
    Ja, auch das. Ich der Regel wird das auch so umgesetzt.... aber in diesem Plugin stimmt einfach was nicht :D
    DannyDan
    @DannyDan
    mahlzeit zusammen. ist es möglich, tpl dateien in einem cronjob zu verwenden? rufe ich den cron manuell über den browser auf, wird das template gefunden, über die konsole aber nicht. muss dafür evtl. ein spezielles event subscribed werden, um das template verzeichnis bekannt zu machen?
    Hendrik Söbbing
    @soebbing
    Prinzipiell ist es möglich tpls in einem Cronjob aufzurufen. Wenn Du ein spezielles Template registrierst ist natürlich die Frage, wann geschieht das. Manche Events gibt es auf der Console schlicht nicht.
    Aber um es einfach zu halten, Du kannst per cron auch einfach ein curl auf die URL des Cronjob machen
    Thomas Stahl
    @thomasstahl
    Hat hier noch jemand das Problem das unter Shopware 5.6.2 das Maillog nicht mehr funktioniert? :-/
    Shyim
    @shyim
    Thomas Stahl
    @thomasstahl
    ist bekannt shopware/shopware@fc7cea3
    Danke dir @shyim
    Holonist
    @Holonist
    kann ich meine routen irgendwie OCD-freundlich gestalten?
    Also z.B.
    /MeinPlugin/tenant/<tenantId>/licenses
    /MeinPlugin/tenant/<tenantId>/devices
    /MeinPlugin/tenant/<tenantId>/user/<userId>/licenses
    /MeinPlugin/tenant/<tenantId>/user/<userId>/devices
    anstatt
    /MeinPlugin/tenantLicenses/tenant/<tenantId>
    /MeinPlugin/tenantDevices/tenant/<tenantId>
    /MeinPlugin/userLicenses/tenant/<tenantId>/user/<userId>
    /MeinPlugin/userDevices/tenant/<tenantId>/user/<userId>
    xaver
    @__xaver_twitter
    nginx rewrite fertig
    Holonist
    @Holonist
    das deute ich mal als nein (im kontext des frameworks)
    xaver
    @__xaver_twitter
    wäre eher unlogisch
    Pascal
    @pascalheidmann-bedarf
    @Holonist ich geh mal davon aus, dass es eine API sein soll? Du kannst dir deinen eigenen Router definieren, der das dann abbildet - nur ob das den Aufwand wert, musst du selber sehen
    Holonist
    @Holonist
    bekomme grad Suchergebnisse für Shopware 6 in denen über Symfony Annotations Routen definiert werden. Geht das in 5 auch schon? zB
    /**
     * @Route("/api/v{version}/_action/store/demo-data-plugins", name="api.custom.store.demo-data-plugins", methods={"GET"})
     */
    public function getDemoDataPluginList(Request $request, Context $context): JsonResponse
    Pascal
    @pascalheidmann-bedarf
    ne, leider AFAIK nicht möglich, zumindest definitiv nicht mit Bordmitteln.
    DeubaIT
    @DeubaIT
    Hallo, mal eine Frage zur Anzeige der Newsletter-Empfänger im Backend. Neben der CustomerGroup gibt es noch eine Gruppe Newsletter-Empfänger. Das soll eine Trennung zwischen registrierten Kunden und "nur" Newsletter-Empfängern ermöglichen. In s_campaigns_mailaddresses sind 12 Einträge vorhanden. 5 mit customer=1 und 7 mit customer=0. Im backend wird bei Newsletter-Empfänger korrekt 7 angezeigt. Bei der Customergroup aber 13. Dies entspricht der Anzahl der Einträge in s_campaigns_maildata mit double_optin_confirmed <>NULL. Die Erwartung: Anzeige von 5 Empfängern für CustomerGroup . Die Daten in s_campaigns_maildata sollten ja nur für die Ermittlung von firstname, lastname, ... genutzt werden [ Shopware Version 5.5.10]
    tommymusicmarketing
    @tommymusicmarketing

    oh man ich bin am verzweifeln...

    Was ist mit dem paypal Plugin los? Wenn man den Express Checkout auf der Artikelseite hat, dann berechnet der keine Versandkosten! Nur wenn man den Artikel in den Warenkorb gelegt hat und zurück geht und dann auf den Button klickt...

    Wie habt Ihr das gelöst?
    Ich kann ja nicht der einzige mit dem Problem sein, wundert mich, dass es hierzu keine Infos gibt...
    tommymusicmarketing
    @tommymusicmarketing
    Oder ich bin zu doof es einzustellen :D :D
    Timo Helmke
    @t2oh4e
    Ich meine mich daran zu erinnern, dass das nicht geht weil Shopware nicht weiß wohin die Lieferung geht, da das ja erst im Checkout bei PayPal eingegeben wird... bin mir da aber gerade nicht sicher.
    Michael Telgmann
    @mitelg
    @tommymusicmarketing das was @t2oh4e sagt
    tommymusicmarketing
    @tommymusicmarketing
    Ohh... danke euch... das ist ja echt ein großes Problem :// Die Info wäre direkt bei dem Plugin nötig ....
    So verliert man viel Geld, wenn auf einmal der Versand kostenlos ist...
    Gibt es da keine denkbare Lösung? shyim?? ^^
    Timo Helmke
    @t2oh4e
    https://issues.shopware.com/issues/PT-9836 Laut dem Ticket hier wird das nachträglich berechnet... kA ob das stimmt :D
    Michael Telgmann
    @mitelg
    nachdem der Kunde sich per PayPal eingeloggt hat und dann wieder auf die confim seite kommt, sollten Versandkosten berechnet werden
    der neu berechnete Betrag wird dann auch zu PayPal gepatcht
    man könnte natürlich irgendwie einen Default Versandkosten annehmen. aber korrekt wäre das auch nicht
    Timo Helmke
    @t2oh4e
    Halte ich auch für gefährlich so eine Pauschale... würde nur funktionieren wenn man immer die selben Versandkosten berechnet... wenn nicht baust du dir quasi garantierte Kaufabbrüche ein, weil PayPal höhere Versandkosten anzeigt als du auf deiner Seite bewirbst.
    Vom rechtlichen Abmahnproblem mal ganz abgesehen wenn man verschiedene Versandkosten anzeigt
    Joshua Behrens
    @JoshuaBehrens
    war das nicht ok, dass man zu PayPal weitergeleitet wird zum Verifizieren und der Preis sich danach noch ändert?
    ich meine da war mal was (kein RA)
    Timo Helmke
    @t2oh4e
    Das ist ja aktuell auch so... Aber du gibst dann bei PayPal deine Adresse an und da steht dann 10€ Versand, dann kommst du in den Shop und da steht wieder 5€ Versand ohne, dass sich die Grundlage für die Berechnung geändert hätte... aber prinzipiell ist das Problem das gleiche... kA ob das erlaubt ist... verwirrend ist es auf jeden Fall beides
    tommymusicmarketing
    @tommymusicmarketing
    Sowas macht doch kein Kunde mit
    Joshua Behrens
    @JoshuaBehrens
    Jo verwirrend ist es!
    tommymusicmarketing
    @tommymusicmarketing
    Der Kunde will schnell kaufen - er klickt auf den Button, bezahlt und fertig. So war es auch bis heute. Durchschnittlicher Warenkorbwert war deutlich über den Minimalwert für kostenlosen Versand immer... jetzt ist uns das aufgefallen, weil jmd unten drunter einfach bei Artikellisting wohl bestellt hat. Nur so werden die Versandkosten nicht weitergegeben.
    Passiert das bei z.B. 300 Bestellungen am Tag öfter als 1 x - wird es richtig teuer ^^
    Michael Telgmann
    @mitelg
    @tommymusicmarketing die Versandkosten werden doch nachgepatcht. ich verstehe jetzt noch nicht so ganz, warum du da Geld verlierst
    Timo Helmke
    @t2oh4e
    Naja, die Versandkosten werden ja berechnet, nur halt erst wenn der Kunde wieder im Shop ist.
    tommymusicmarketing
    @tommymusicmarketing
    Bei mir war das eben nicht der Fall...
    Außerdem ist es auch so verwirrend für den Kunden, wenn er zuerst einen anderen Betrag sieht und dann doch mit Versandkosten
    Das muss man anders lösen, wenn man die Funktion beibehalten will.
    Timo Helmke
    @t2oh4e
    Ich habe allerdings auch schon in seltenen Fällen das Problem gehabt, dass PayPal-Bestellungen gar keine Versandkosten berechnet wurden... konnte leider nie rausfinden woran das liegt. Am Express-Checkout jedenfalls nicht (allein)
    An dem verwirrend wirst du aber nichts ändern können, weil PayPal die Versandkosten vorher wissen müsste, was nicht geht, weil das Versandkosten berechnende System nicht weiß welche Versandkosten es anwenden soll.
    Wenn ihr eine einfache Versandkostenstaffel nach Preis oder Menge habt könnte man das wahrscheinlich implementieren wenn die Lieferadresse egal ist. Aber das sehe ich nicht für ein Standard-Plugin das mit allen möglichen Versandkosten die Shopware kann zurecht kommen muss.
    tommymusicmarketing
    @tommymusicmarketing
    Okay... dann bin ich beruhigt, dass es nicht nur bei mir der Fall war. Bei mehreren Versandkosten die sich auch nach Stückzahl richten ist es nicht so einfach... aber mal sehen wie man das am schlausten dem Kunden verklickert.
    Danke jedenfalls. Wenn ich eine Lösung habe, melde ich mich